Suchfunktion

Schritt für Schritt ans Seminar Weingarten

Einige wichtige Hinweise, die es zu beachten gibt, erhalten Sie bei den jährlichen Informationsveranstaltungen an Ihrer PH, die von Vertretern der Seminare und des Regierungspräsidiums gestaltet werden (an der PH Wgt immer in den letzten Aprilwochen – getrennt für GS und Sek I).

Wichtig ist, dass Sie sich über das offizielle Online-Tool des Kultusministeriums „VD-online“, das zwischen Anfang Mai bis ca. 1. September freigeschaltet ist, für den Vorbereitungsdienst (VD) bewerben und dort alle relevanten Daten eingeben und Nachweise erbringen.

Schon ab dann können Sie uns eine Mitteilung über Ihren Seminarwunsch Weingarten und auch über eine oder mehrere „Wunschschulen“ zukommen lassen – das entsprechende Formular ist auf dieser Seite mit Link versehen. Dies ist aber freiwillig, Sie müssen sich nicht so früh melden – vgl. unten.

Bitte beachten Sie jedoch dabei, dass diese Daten nur relevant sind, wenn Sie tatsächlich dem Seminar Weingarten zugewiesen werden. Aus der Bereitschaft einer Schulleitung, Sie ausbilden zu können/ zu wollen, können Sie sowie die Schule keinen Anspruch ableiten, dem entsprechenden Seminar zugewiesen zu werden!

Die Zuweisungskommission entscheidet im November unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte der Bewerber wie auch der Standortkapazitäten der Seminare über die Zuweisung an eines der 10 GS- , 4 WHRS- oder 4 GWHRS-Seminare.
Am Standort Weingarten werden im Kurs 2020 GS-Bereich alle Fächer außer Französisch ausgebildet; also auch EuLa Englisch, Katholische Religion usw….
Im Bereich Sekundarstufe bilden wir 2020 alle Fächer aus außer Französisch. EuLa Englisch Sek I wird bei uns ebenfalls nicht angeboten. Sollten Sie dies benötigen, melden Sie sich bei VD-online für die Seminare FR, KA, LB, RT, GD, RW an.

Bitte beachten Sie: Welche und wie viele Ausbildungsgruppen in einem bestimmten Fach an einem Seminar eingerichtet werden, entscheidet die Zuweisungskommission des Ministeriums. Dies kann also auch erst im Herbst der Fall sein, wenn die genauen Bewerberzahlen pro Fach und Standort vorliegen.

Verzichten Sie bitte auf Rückfragen bzgl. der Zuweisung beim Regierungspräsidium oder beim Seminar, denn dies würde die Verwaltung unnötig belasten.

Im Oktober/ November werden wir bei den Ausbildungsschulen abfragen, welche Fächerkombinationen an der Schule ausgebildet werden können, und wo nicht ausgebildet werden kann.

Wir erfahren voraussichtlich am 30.11., ob Sie unserem Seminar zugewiesen sind und verschicken anschließend eine Mail an Sie. Dieser Mail ist ein Rückmeldebogen beigefügt, mit dem Sie uns dann unbedingt Ihre aktuellen Kontaktdaten sowie weitere Hinweise mitteilen.

Diesen kurzen Fragebogen füllen Sie bitte umgehend möglichst am Computer aus und schicken ihn per Mail (gerne als Word-Datei oder als PDF) an uns zurück. Bitte keine eingescannten Anhänge mailen.

Bitte beachten Sie: Es handelt sich immer lediglich um Ihren Wunsch. Es kann durchaus sein, dass schulische/ dienstliche/ organisatorische Gründe eine andere Einteilung nötig machen.

Bitte achten Sie daher auf Ihr Postfach und den Spamfilter zwischen Ende November und Ende Dezember, auch wenn Sie in dieser Zeit bspw. im Ausland sein sollten. Ihre Rückmeldungen sind für uns wesentliche Anhaltspunkte für die Zuweisung an eine Ausbildungsschule. Verspätet eingehende Rückmeldungen und Angaben können dazu führen, dass von uns oder der zuständigen Stelle getroffene Entscheidungen nicht mehr rückgängig gemacht werden können und sich daher für Sie nachteilig auswirken.

In der ersten Dezemberwoche beraten wir ausführlich in Abstimmung mit den Schulämtern und der Beauftragten für Chancengleichheit, welcher Schule Sie zugewiesen werden. Dabei finden zunächst die uns vom Regierungspräsidium mitgeteilten Anwärter mit Sozialpunkten Berücksichtigung. Sie erhalten von uns kurz vor Weihnachten ein Schreiben, in dem Ihre Ausbildungsschule/n und weitere relevante Hinweise und Informationen aufgeführt sind .

Und auch hier gilt: Anfragen, die Sie vorab an uns richten, können in der Regel nicht beantwortet werden. Bitte gedulden Sie sich!

Nachdem Sie erfahren haben, an welcher Schule Sie den VD ableisten werden, spätestens jedoch direkt nach den Weihnachtsferien nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrer Schule bzw. Ihren Schulen auf und vereinbaren, wann Sie sich dort vorstellen können. Viele Schulen legen Wert darauf, Sie möglichst bald persönlich kennen zu lernen - auch um Sie eventuell schon mit Ihren zukünftigen MentorInnen bekannt zu machen oder eine Uhrzeit für Ihren Dienstantritt Anfang Februar zu vereinbaren.

Am ersten Werktag (Mo-Fr) im Februar erfolgt die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst durch die Vereidigung. Voraussetzung dafür ist, dass Ihre Unterlagen dem Regierungspräsidium vollständig und vollzählig vorliegen.

An den darauf folgenden ersten Februartagen finden am Seminar einführende Veranstaltungen statt. Sie sind dabei ganztags am Seminar, an einzelnen Tagen evtl. auch an der Schule. Für diese sog. Einführungswoche wird ein separater, verbindlicher Stundenplan erstellt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist Pflicht.

In den folgenden drei bis vier Wochen („Kompaktzeit“) sind Sie komplett an den Schulen; Sie lernen die Schule kennen, hospitieren und übernehmen möglichst bald in zunehmendem Umfang selbst Unterricht.

Ausbildungstage für Anwärter/-innen im Bereich Grundschule ist Montagnachmittag bis ca. 17.30h und dienstags ganztags zwischen 8.15h und ca. 17.30h. Im Bereich Sport finden manche Fachdidaktiken auch an anderen Wochentagen statt (z.B. Mittwochnachmittag).

Ausbildungstage für Anwärter/-innen im Bereich Sekundarstufe I ist Mittwochnachmittag bis ca. 17.30h und donnerstags ganztags zwischen 8.15h und ca. 17.30h. Vereinzelt finden Fachdidaktiken in der Sek I auch an einem anderen Wochentag nachmittags statt. Eine gebotene Flexibilität (zwischen Montag- und Freitagnachmittag) muss Ihrerseits gewährleistet sein.

Sollten Sie den VD in Teilzeit absolvieren wollen und die dafür nötigen Voraussetzungen vorliegen, beantragen Sie dies bitte im Rahmen Ihrer Anmeldung zum Vorbereitungsdienst bei VD-online im Online-Bewerberformular. Das zuständige Regierungspräsidium wird sich bei Ihnen melden und Sie dann zum Beratungsgespräch an das entsprechende Seminar überweisen.

Wir empfehlen Ihnen, schon vor Dienstantritt die für Sie gültige Ausbildungs- und Prüfungsordnung (GPO II oder WHRPO II) genau zu lesen, um sich mit der Struktur der Ausbildung ebenso wie mit Ihren Rechten und Pflichten vertraut zu machen.
Siehe: Link zum Landeslehrerprüfungsamt

Downloads (bitte mit re Maustaste "Link speichern unter...")

Rückmeldformular (WHRS/Sek I)

Ausbildungsschulen WHRS/Sek I (ohne Gewähr)

Fußleiste